Zella-Mehlis ist reich an Geschichte!

 
Erfahren Sie in den Museen, Stadtmuseum in der Beschußanstalt », Technikmuseum Gesenkschmiede » und Heimatmuseum Benshausen » mehr über die Vergangenheit der Stadt, über deren Berühmtheiten, über Erfindungen, sportliche sowie technische Besonderheiten und lernen Sie Zella-Mehlis und Benshausen von einer anderen Seite kennen!
Viele meinen, nachdem sie ein Stadt- oder Heimatmuseum besucht haben, kennen sie alle, weil sie sich oft ähneln ... unsere Museen sind anders!  Kommen Sie uns besuchen und Sie werden überrascht sein, wie ein Museum sein kann, klar gegliedert, informativ, interessant gestaltet ... und Sie werden dann wissen, was die Welt ohne Zella-Mehlis wäre – undenkbar!

Neuigkeiten

104 Artikel 1 2 3 4 26

Objekt des Monats September 2022 – Harzlachte

Objekt des Monats

Ein Bereich der Ausstellungen des Stadtmuseums widmet sich der Forst- und Waldwirtschaft. Noch bis ins 18. Jahrhundert galt der Thüringer Wald als nahezu undurchdringlicher, einer Vielzahl z.T. heute verschwundenen Tierarten dienender Lebensraum. Das Jagdrecht besaßen allein die Landesherren, welche sich Mitte des 17. Jahrhunderts in Zella St. Blasii zunächst einen Jagdsitz erbauen ließen, der bald als Sitz des Amtes „Schwarzwald“ diente. Den „Wäldlern“ bescherte der Forst, wenn auch landesherrschaftlich reglementiert, neben Kräutern und Früchten vor allem Bau-, Brenn- und Nutzholz. Zahlreiche örtliche Handwerker zogen ihren bescheidenen Nutzen aus den Wäldern. Neben den Köhlern waren Pechsieder (Holzteer), Kienruß- u. Aschebrenner (Pottasche), Schwammsammler (Zunder) und Harzer hier tätig. Besonders den letztgenannten wollen wir mit dem Objekt des Monats ein wenig Aufmerksamkeit widmen.

Neuerscheinung

Titelseite

Die Reihe der Zella-Mehliser heimatgeschichtlichen Beiträge wird mit einem sechsten Heft fortgesetzt. Diesmal widmet sich Konrad Elßman der Geschichte des ehemaligen VEB(B) Baumechanik Suhl − einem Stahlbau- und Baumaschineninstandsetzungsbetrieb in Zella-Mehlis.

Interview-Reihe „Abseits der Ausstellung“

Interview mit Maria Seeberg

Maria Seeberg

Was passiert hinter den Kulissen in unseren Museen und wer ist dort eigentlich tätig? Das wollen wir Ihnen in der Reihe „Abseits der Ausstellung“ vorstellen. Den Anfang machten die bisherigen Mitarbeiter Frank Eiselt, Lothar Schreier und Jessica Keil. Heute stellt sich Maria Seeberg vor.

Endlich wieder ein Schmiedefest!

Getümmel

Nachdem es zweimal ausfallen musste, war das Schmiedefest im Technikmuseum Gesenkschmiede wieder ein tolles Fest für Groß und Klein. Über 500 Besucher (ca. 460 Erwachsene und 70 Kinder) lockte das bunte Angebot ins Lubenbachtal.

104 Artikel 1 2 3 4 26