Wir würden gerne Cookies auf Ihrem Rechner platzieren, um uns zu helfen, diese Website zu verbessern. Erfahren Sie mehr über diese Cookies in der Datenschutzerklärung.

Kontakt-Formular   Inhaltsverzeichnis   Druckansicht  

Museen Zella-Mehlis

Willkommen

Zella-Mehlis ist reich an Geschichte!

 
Erfahren Sie in den Museen, Stadtmuseum in der Beschußanstalt », Technisches Museum Gesenkschmiede » und Heimatmuseum Benshausen » mehr über die Vergangenheit der Stadt, über deren Berühmtheiten, über Erfindungen, sportliche sowie technische Besonderheiten und lernen Sie Zella-Mehlis und Benshausen von einer anderen Seite kennen!
Viele meinen, nachdem sie ein Stadt- oder Heimatmuseum besucht haben, kennen sie alle, weil sie sich oft ähneln ... unsere Museen sind anders!  Kommen Sie uns besuchen und Sie werden überrascht sein, wie ein Museum sein kann, klar gegliedert, informativ, interessant gestaltet ... und Sie werden dann wissen, was die Welt ohne Zella-Mehlis wäre – undenkbar!

Neuigkeiten

Im Stadtmuseum entdeckt: Der Beerenkamm – Vitamine aus dem Wald

BeerenkammMenschen, welche in einer, von Natur geprägten Region leben, haben es seit jeher verstanden, diese zu nutzen. Neben der, zumeist wirtschaftlichen Nutzung von Wäldern, Wiesen und Bergen suchte man sich auch stets den Nutzen für den eigenen Alltag. So bediente man sich, vor allem in Zeiten von Not und Mangel, aber auch als geldsparendes Zubrot in normalen Zeiten der Früchte der Natur. Im Raum Zella-Mehlis waren dies seit jeher vor allem die schwoarze Beer. Süß und vitaminreich wuchsen diese auf Lichtungen und Hainen der Berge des Talkessels am Fuße des Großen Beerbergs. Ob zwischen den schwoarze Beer und dem Namen des Großen Beerbergs ein Zusammenhang besteht, ist nicht zweifelsfrei festzustellen. Es kann jedoch aufgrund der Flora in jenem Gebiet davon ausgegangen werden. So entstand nach der letzten Eiszeit eine tundraähnliche Landschaft. Es finden sich mehrere Binsen- und Seggenarten, Heidekrautflächen, Sonnentau und eben auch verschiedene Beerenarten, wie Preisel-, Heidel-, Moos- und Trunkelbeere. Somit fanden sich in diesem Gebeit in jedem Falle ausreichend Beeren.
So verging manch ein Tag an dem die Mehlser und Zeller in die schwoarze Beer gegangen sind. Um sich hierbei das mühselige Pflücken jeder einzelnen dieser kleinen Früchte zu sparen, benutzten sie den einfachen aber effektiven Beerenkamm. Die Funktionsweise dieses Hilfsmittels ist einfach aber genial. Im Grundprinzip ist der Blaubeerkamm eine etwa kaffeepäckchengroße Holzkonstruktion mit drei Seitenwänden, ähnlich einem kleinen Kasten, einem Gitter als Grundfläche, welches als Sieb fungiert und mehreren Zinken an der Vorderseite. Das Gitter und die Zinken sind dabei vom Abstand so angeordnet, dass zwar Blätter und Astreste hindurch fallen können, die Blaubeeren jedoch darauf liegen bleiben. Mittig über dem „Kasten" befindet sich ein Griff um das Werkzeug zu führen. Der Blaubeerkamm wird mit einer sanften Bewegung durch die Blaubeersträucher „gekämmt", sodass diese durch die Zinken gleiten und dabei die Blaubeeren abgestreift und auf dem hinteren Gitter gesammelt werden. Anfangs mit Zinken aus Holz, wurden diese später durch Metall ersetzt, was die Konstruktion stabiler und langlebiger machte.
Auch dieses Werkzeug wurde, wie so viele aus einfachsten Mitteln in Heimarbeit gefertigt und vielfach verwendet. Auch in der heutigen Zeit werden Beerenkämme, mittlerweile industriell und teilweise aus Kunststoff hergestellt.

Zella-Mehlis verbindet
 

Veranstaltungen

Heimatmuseum offen

Plakat

Ausstellungen

Plakat

Plakat

Sonderausstellung Industriegeschichte

 

Öffnungszeiten

Stadtmuseum in der Beschußanstalt und
Technisches Museum Gesenkschmiede

Montag: 10.00 Uhr – 17.00 Uhr
Dienstag: 10.00 Uhr – 17.00 Uhr
Mittwoch: geschlossen
Donnerstag: 10.00 Uhr – 17.00 Uhr
Freitag: 10.00 Uhr – 17.00 Uhr
Samstag: 10.00 Uhr – 16.00 Uhr
Sonntag: 10.00 Uhr – 16.00 Uhr
Feiertags: 10.00 Uhr – 16.00 Uhr

An vier Tagen bleiben die Museen geschlossen:
Neujahr, Christi Himmelfahrt, Heiligabend und Silvester.

Heimatmuseum Benshausen

Das Heimatmuseum Benshausen hat 2022 an folgenden Tagen von 14.00 – 17.00 Uhr geöffnet:

15. Mai, 12. Juni, 25. Juni, 10. Juli, 14. August, 11. September, 9. Oktober, 13. November und 11. Dezember

Besuche zu anderen Zeiten nur nach vorheriger Vereinbarung.

Sie finden uns auch auf Facebook!

 
 

Zella-Mehlis –
Historisch gewachsene Wirtschaftskraft

Zella-Mehlis kann auf eine bewegte und erfolgreiche Wirtschaftsgeschichte zurückblicken. Hier wurde der Lauf von internationalen Automarken beeinflusst, Weltkonzerne gegründet und dafür gesorgt, dass James Bond die Welt retten kann. Und auch heute finden sich hier Wirtschaftszweige, die man auf den ersten Blick nicht vermuten würde. Die Langversion dieses Filmes, welcher in Zusammenarbeit mit mamoni media » entstanden ist, können Sie im Technischen Museum Gesenkschmiede » sehen.

Partner/Kooperationen

Erlebnispark Meeresaquarium Explorata Mitmachwelt Galerie im Bürgerhaus Thüringer Wald Card Mehrkindfamilienkarte Thüringen Schmieden in der Gesenkschmiede

Seitenanfang