Wir würden gerne Cookies auf Ihrem Rechner platzieren, um uns zu helfen, diese Website zu verbessern. Erfahren Sie mehr über diese Cookies in der Datenschutzerklärung.

Kontakt-Formular   Inhaltsverzeichnis   Druckansicht  

Museen Zella-Mehlis

Willkommen

Zella-Mehlis ist reich an Geschichte!

 
Erfahren Sie in den Museen, Stadtmuseum in der Beschußanstalt », Technisches Museum Gesenkschmiede » und Heimatmuseum Benshausen » mehr über die Vergangenheit der Stadt, über deren Berühmtheiten, über Erfindungen, sportliche sowie technische Besonderheiten und lernen Sie Zella-Mehlis und Benshausen von einer anderen Seite kennen!
Viele meinen, nachdem sie ein Stadt- oder Heimatmuseum besucht haben, kennen sie alle, weil sie sich oft ähneln ... unsere Museen sind anders!  Kommen Sie uns besuchen und Sie werden überrascht sein, wie ein Museum sein kann, klar gegliedert, informativ, interessant gestaltet ... und Sie werden dann wissen, was die Welt ohne Zella-Mehlis wäre – undenkbar!

Neuigkeiten

Geschenke für die Städtischen Museen Zella-Mehlis

Die Weihnachtszeit ist immer auch die Zeit des Schenkens und beschenkt-werdens. Auch die Städtischen Museen bekamen in den Tagen vor dem Fest einige Geschenke von Bürgern unserer Stadt. Damit meinen wir aber nicht Schoko-Nikoläuse oder Weihnachtsplätzchen, sondern Objekte für unsere Museums-Sammlung.

Das Sammlungskonzept der Städtischen Museen Zella-Mehlis umfasst materielle Zeitzeugen der Geschichte unserer Stadt, also alle Objekte, die in irgendeiner Weise mit der Stadtgeschichte in Verbindung stehen. Das können Dokumente aus ehemaligen Firmen und Betrieben der Stadt sein, oder auch Inventar aus ehemaligen Gasthäusern oder das persönliche Schreibset einer Persönlichkeit unserer Stadt aus Wirtschaft, Industrie, Sport, Vereinswesen ect.

Wir möchten uns auf diesem Weg nochmals bei allen Menschen bedanken, die ihre historischen Schätze mit Zella-Mehlis-Bezug unserer Sammlung übereignen und somit mithelfen, die Geschichte der Stadt zu bewahren und für künftige Generationen lebendig zu erhalten. Die folgende Aufzählung stellt hierbei nur den Teil dar, der uns kurz vor Weihnachten erreichte.

Als Schenkungen bereichern nun unsere Sammlung u.a. ein Bild mit Rahmen, welches die Meisterschaftsriege des Athletikverein „Concordia“ Mehlis zeigt und uns von Herrn W. (aus Zella-Mehlis) überlassen wurde.

Weiterhin erreichte uns ein Konvolut aus historischen Zeitungen und Zeitschriften, Berichtheften des August-Bebel-Werks und weitere Dokumente von Herrn H. (aus Zella-Mehlis).

Auch ein Bierkrug mit Aufschrift der VEB Meteor Werke Zella-Mehlis fand den Weg in unsere Sammlung über Herrn K. (aus Zella-Mehlis).

Herr E. (ebenfalls aus Zella-Mehlis) ergänzte unsere Sammlung durch ein gerahmtes Gemälde, welches eine Alpenlandschaft zeigt. Der Maler des Bildes ist W. Laas, ein in den 1940er Jahren hier ansässiger Künstler, aus dessen Pinseln eine Reihe von Gemälden mit Zella-Mehliser Motiven stammen.

Der aktuellste Neuzugang ist eine Ergänzung eines Ausstellungsstückes in der Sportausstellung im Stadtmuseum in der Beschußanstalt. Der bekannte Skispringer Helmut Recknagel entschied, ein weiteres Teil aus seiner bemerkenswerten Sportlerkarriere, den Begleitpass zur Medaille zu seinem Sieg am Holmenkollen in Oslo 1960, unserer Sammlung zu übereignen. Übergeben wurde es von Herrn Weiß vom SC Motor Zella-Mehlis, welchem Helmut Recknagel das Dokument nebst einiger Bilder per Post zusandte. Der Begleitpass hat bereits seinen Platz bei der entsprechenden Medaille in unserer Vitrine gefunden. Das Skispringen am Hollmenkollen hat Tradtition seit 1895, doch erst Helmut Recknagel gewann in den Jahren 1957 und 1960 als erster Nicht-Skandinavier das Rennen. Neben diesem Erfolg gewann er u.a. auch die Olympia-Gold-Medaille im Skispringen 1960 als erster Nicht-Skandinavier. Mit dieser Olympia-Gold-Medaille, zwei Weltmeister-Gold-Medaillen und drei Gold-Medaillen in nationalen Meisterschaften gilt er als erfolgreichster Skispringer der damaligen DDR. Sein Erfolg begründete sich nicht zuletzt auf seinen modernen Trainingsmethoden mit den von seinem Trainer Hans Renner entwickelten Kunststoffmatten, mit denen es auch im Sommer möglich war auf der Schanze zu trainieren.

Aber mehr hierzu und zu weiteren spannenden Geschichten rund um die Geschichte der Stadt Zella-Mehlis gibt es bei uns in den Museen zu entdecken – also kommen Sie gerne mal vorbei!

GemäldeW.Laas

BerichthefteA.BebelWerk

BegleitpassMedailleH.Recknagel

BildConcordiaMehlis

BierkrugMeteorWerk

Zella-Mehlis verbindet
 

Ausstellungen

Plakat

Plakat

Sonderausstellung Industriegeschichte

Öffnungszeiten

Stadtmuseum in der Beschußanstalt und
Technisches Museum Gesenkschmiede

Montag: 10.00 Uhr – 17.00 Uhr
Dienstag: 10.00 Uhr – 17.00 Uhr
Mittwoch: geschlossen
Donnerstag: 10.00 Uhr – 17.00 Uhr
Freitag: 10.00 Uhr – 17.00 Uhr
Samstag: 10.00 Uhr – 16.00 Uhr
Sonntag: 10.00 Uhr – 16.00 Uhr
Feiertags: 10.00 Uhr – 16.00 Uhr

An vier Tagen bleiben die Museen geschlossen:
Neujahr, Christi Himmelfahrt, Heiligabend und Silvester.

Heimatmuseum Benshausen

Das Heimatmuseum Benshausen hat 2022 an folgenden Tagen von 14.00 – 17.00 Uhr geöffnet:

12. Juni, 25. Juni, 10. Juli, 14. August, 11. September, 9. Oktober, 13. November und 11. Dezember

Besuche zu anderen Zeiten nur nach vorheriger Vereinbarung.

Sie finden uns auch auf Facebook!

 
 

Zella-Mehlis –
Historisch gewachsene Wirtschaftskraft

Zella-Mehlis kann auf eine bewegte und erfolgreiche Wirtschaftsgeschichte zurückblicken. Hier wurde der Lauf von internationalen Automarken beeinflusst, Weltkonzerne gegründet und dafür gesorgt, dass James Bond die Welt retten kann. Und auch heute finden sich hier Wirtschaftszweige, die man auf den ersten Blick nicht vermuten würde. Die Langversion dieses Filmes, welcher in Zusammenarbeit mit mamoni media » entstanden ist, können Sie im Technischen Museum Gesenkschmiede » sehen.

Seitenanfang